© 2018 by Cafe Racer 69 • Nutzungsbedingungen und AGB • Impressum

  • w-facebook

NEU in 2020

125ccm mit Autoführerschein B196

Jetzt Autoführerschein “upgraden” und 125 cm³ Motorräder fahren. 

Seit dem 20.12.2019 kannst du deinen Autoführerschein upgraden und damit Motorräder der Klasse A1 fahren.

Das besondere? Du brauchst keine Prüfung hierfür, sondern lediglich eine kurze Ausbildung, eine Form von Sicherheitstraining in einer Fahrschule abzulegen. Mit diesem Ausbildungsnachweis bekommst du dann deinen neuen Führerschein! 

Ob Du diese Ausbildung mit einem Automatikfahrzeug (z.B. einer Vespa) oder einem klassischen Leichtkraftrad mit Handkupplung & Fußschaltung absolvieren möchtest liegt ganz bei Dir und den vorhandenen Fahrzeugen deiner Fahrschule.

Unsere Partnerfahrschulen verfügen über 125er Vespas und das ist die Ausbildung die wir als offizieller "Vespa Store Berlin" fördern in unseren verschiedenen Mobilitätsaktionen.

B196 heißt der Führerschein im Amtsdeutsch:

  • Voraussetzungen für den B196 Führerschein:

  • Fahrerfahrung von mindestens 5 Jahren (Klasse B: Pkw-Führerschein)

  • Mindestalter von 25 Jahren

  • Eine theoretische und praktische Schulung im Umfang von mindestens 13,5 Zeitstunden
    5 Doppelstunden mit jeweils 90 Minuten Praxis (Fahrstunden) und 4 Doppelstunden à 90 Minuten Theorieunterricht

  • Es ist keine Theorieprüfung und keine Praxisprüfung erforderlich!

So bekommst Du deinen B196 Führerschein:

  • Melde dich für den B196 Führerschein in einer Fahrschulen an. 

  • Absolviere die Ausbildung.

  • Mit deinem Ausbildungsnachweis und einem Passfoto zum Amt und deinen neuen Führerschein beantragen.

  • Entdecke die Welt neu mit deiner 125er Vespa

Was bedeutet B196?:

Nach erfolgreichem Abschluss deines Autoführerschein "upgrades" bekommst Du in deinen aktuellen Führerschein das Kürzel "B196" eingetragen, welches Dich berechtigt, Leichtkrafträder der Klasse A1 im öffentlichen Bereich der StVZO zu fahren. Du bekommst jedoch nicht den Führerschein der Klasse A1 ausgestellt. Denn dieser würde Dich berechtigen nach 2 Jahren einen weiteren sogenannten Aufbauführerschein zur Erlangung der Klasse A2, durch Ablegen einer reinen Fahrprüfung, zu erlangen. Auch hier gilt, keine Theorie, keine Pflichtstunden, lediglich eine praktische Prüfung. Der Führerschein der Klasse A2 berechtigt den Inhaber, Motorräder, unabhängig der Hubraumklasse, mit bis zu maximal 48PS zu fahren. Diese Option gibt es tatsächlich nur für Inhaber der vollständigen Führerscheinklasse A1 mit Theorie- und Praxisprüfung, die man bereits mit 16 Jahren erwerben kann.  Alternativ gilt dies auch für Führerscheininhaber welche Ihren Autoführerschein bis zum 31.03.1980 erworben haben. Diese hatten damals automatisch den alten 80ccm Führerschein inclusive, welcher in den 1990er Jahren durch den 125ccm (A1) ersetzt wurde.

Wer also mit seiner B196 Berechtigung später gerne mehr Leistung möchte, muss eine reguläre Führerscheinausbildung zur Erlangung der Klasse A (ab 25Jahre) oder A2 (bis 25 Jahre) machen. 

Warum aber überhaupt eine Vespa?:

Wir als passionierte Vespa und Motorradfahrer sehen in dieser Gesetzesänderung eine von vielen Möglichkeiten den Verkehrsinfarkt in Großstädten entgegen zu wirken, den Parkraum günstiger und effizienter zu nutzen, einen Beitrag zu leisten die Schadstoffemissionen zu senken und gleichzeitig viel Geld zu sparen durch den deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch als der des Autos, Steuerfrei und erheblich geringere Versicherungskosten als beim Auto. Und last but not least, Vespa fahren ist in der Stadt nicht nur schneller als die meißten anderen Verkehrsmittel, es ist ein Lebensgefühl und trägt zu deutlich mehr Freizeit  bei. Vespa fahren ist günstiger als ein BVG Jahresticket. Vespa Fahrer stehen nicht im Stau. Vespa Fahrer suchen keinen Parkplatz. Vespa Fahrer können deutlich mehr transportieren als Motorradfahrer. Vespa Fahrer sind deutlich Wettergeschützter als Motorradfahrer. Eine Vespa kann ein Auto ersetzen. Die Vespa ist praktisch und bietet gleichzeitig unfassbar viel Freizeitspaß. 

125ccm KONTRA 50ccm:

Mit der 125er kannst Du ca. 100 km/h fahren. Das bedeutet, daß Du mit deiner bisherigen 50ccm Vespa nicht immer „Vollgas" mit 45km/h fahren musst, nur um zu versuchen, im Verkehr halbwegs mitzuschwimmen. (wie bei aktuellen 50ccm max. erlaubt) So hast Du in gewissen Situationen auch noch eine Leistungsreserve. Diese Leistungsreserve ist ein Beitrag zu deiner persönlichen Verkehrssicherheit, da Du locker im Verkehr "mitschwimmen" kannst. Keine Autos mehr die Dich entnervt "schneiden" weil Du manchmal auf den großen Hauptverkehrsstrassen ein wenig zu langsam bist und auch nicht schneller kannst.

Zudem darfst Du mit der 125er auch auf (Stadt- &) Autobahnen und Kraftfahrstraßen (z.B. Tiergartentunnel, Heerstrasse) fahren und hast die Möglichkeit on Top locker mal für ein Wochenende z.B. an die Ostsee zu fahren. Zusammenfassend: 50ccm sind in einer Stadt wie Berlin, sicher eine der schnellsten Fortbewegungsmöglichkeiten, 125ccm erweitern deinen Radius und deine Möglichkeiten erheblich.

Cafe Racer 69 Mobilitätsaktion:

Wir übernehmen in einer unserer Partnerfahrschulen die Kosten für die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestfahrstunden in Theorie und Praxis bei Kauf einer neuen Vespa GTS 125. Unserer Partnerfahrschulen befinden sich in Schöneberg, Steglitz und Friedrichshain. Wir übernehmen diese Kosten nur für Fahrstunden auf Automatik Vespa in den Partnerfahrschulen. Für geübte 50ccm Vespafahrer sollte dies überhaupt kein Problem darstellen, aber auch für Neueinsteiger ist dieses Sicherheitstraining relativ einfach zu erlernen, da Du dich auf die reine Fahrdynamik konzentrieren kannst und keine Energie auf Schalten, Kuppeln etc. verwenden musst. 

Für Schaltfahrzeuge können unter Umständen mehr Stunden anfallen (je nach Talent). Denn am Ende entscheidet die Fahrschule ob Du sicher durch den Verkehr kommst und das kann bei Schaltfahrzeugen durchaus mehr Stunden erfordern als die gesetzlich vorgeschriebenen.

Unsere Aktion bezieht sich auf die gesetzlichen 5 Praxis und 4 Theoriestunden auf einer Automatik Vespa in Verbindung mit dem Erwerb einer neuen Vespa (Neufahrzeug) bei uns im Cafe Racer 69.